Campingplatz und traktorenmuseum

In den Wintermonaten 1.11. - 30.3. ist unser Angebot nur eingeschränkt und nach telefonischer Vereinbarung nutzbar

Kostenloses WLAN

Auf unserem Campingplatz bieten wir nahezu überall kostenloses WLAN an! Hier erleben Sie Natur pur ! Wir freuen uns auf Ihren Besuch ! Unser Campingplatz liegt im „Naturpark Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald” zwischen Horn – Bad Meinberg und Altenbeken – verkehrsgünstig am Anfang des Durbeketales, einem romantischen Wiesental, umrahmt von herrlichem Mischwald.

Museum Kurzinformation

Das Museum gibt einen Überblick über die technische Entwicklung in der Landwirtschaft vom Mittelalter bis in die 60er Jahre. Es wird gezeigt, dass innerhalb dieser Epoche eine rasante Mechanisierung und Motorisierung im ländlichen Raum stattfand. Die damit freiwerdenden Arbeitskräfte fanden in der aufblühenden Industrie Beschäftigung. Das Museum wird von einer Kraftwerksanlage mit historischen Motoren mit Strom versorgt. Diese „Herford”-Motoren können mit nachwachsenden Rohstoffen betrieben werden. Mit der Zusammenstellung der ausgestellten Maschinen spannt der Bauer Johannes Glitz einen Bogen von der Vergangenheit in die Zukunft der Landwirtschaft. Zu sehen sind ca. 60 Traktoren aus aller Welt und weit über 100 alte landwirtschaftliche Geräte und Gebrauchsgegenstände.

Hier finden Sie uns auf Google Maps

Traktorenmuseum Kempen

Johannes Glitz | Kempener Str. 33 | 32805 Horn Bad Meinberg | Tel. 05255/236 | Fax. 05255/1375

Das Museum gibt einen Überblick über die technische Entwicklung in der Landwirtschaft vom Mittelalter bis in die 60er Jahre. Es wird gezeigt, dass innerhalb dieser Epoche eine rasante Mechanisierung und Motorisierung im ländlichen Raum stattfand. Die damit freiwerdenden Arbeitskräfte fanden in der aufblühenden Industrie Beschäftigung. Das Museum wird von einer Kraftwerksanlage mit historischen Motoren mit Strom versorgt. Diese „Herford”-Motoren können mit nachwachsenden Rohstoffen betrieben werden. Mit der Zusammenstellung der ausgestellten Maschinen spannt der Bauer Johannes Glitz einen Bogen von der Vergangenheit in die Zukunft der Landwirtschaft. Zu sehen sind ca. 60 Traktoren aus aller Welt und weit über 100 alte landwirtschaftliche Geräte und Gebrauchsgegenstände.

  • 1.4. - 31.10. - 14.00 bis 18.00 Uhr (außer Montag)

  • Vom 1.11 - 31.3. nur nach telefonischer Voranmeldung.

  • Pro Person 5,-€ | Kinder bis 14 Jahren 1,-€ | Führung 20,-€

  • Bei Gruppenführungen Voranmeldung erwünscht.

Ein virtueller Einblick

Schauen sie mal rein !

und so werden wir beurteilt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neuigkeiten

Hier vermitteln wir Ihnen Aktuelles